Der Verband

Der Hessische Behinderten- und Rehabilitations-Sportverband e. V. (HBRS) repräsentiert 85.000 Aktive in den Bereichen Individual-, Breiten-, Mannschafts- und Rehasport in mehr als 600 Vereinen. Gegründet in 1952 mit Sitz im hessischen Fulda ist er der drittgrößte Landesverband im Deutschen Behindertensportverband (DBS). Hinter den Sporttreibenden stehen heute 1.600 an­er­kann­te Sport­ärz­te,  rund 3.000 Übungs­lei­ter und 16 Hauptamtliche. Der Sport für Menschen mit Behinderung in Hessen verbindet, schafft Gemeinschaft, baut Barrieren ab, stärkt den Glauben an die eigene Leistungsfähigkeit, das Selbstbewusstsein, schenkt Freude, Energie und Lebensqualität.