Aktuelles

< Deutsche Mannschaftsmeisterschaften Para Tischtennis
Mittwoch, 22.06.22 08:52

SV Darmstadt 98 ist HBRS Hessenmeister im Fußball ID 2022

Perfekte Organisation von TSG Dorlar / RSV Büblingshausen gewinnt den HBRS 9m-Cup


Quelle: HBRS

Im Sportpark der TSG Dorlar eröffneten am Samstag (18.Juni 2022), bei Temperaturen um die 40 Grad, die Bürgermeisterin der Gemeinde Lahnau Silvia Wrenger-Knispel, HBRS Botschafter Uwe Bindewald und Michael Trippel, Sportlicher Leiter HBRS Fußball, die Hessenmeisterschaft 2022 im Fußball ID. Frau Wrenger-Knispel und auch Uwe Bindewald lobten die TSG Dorlar und das HBRS-Team um Michael Trippel für die perfekte Organisation und wünschten faire und verletzungsfreie Spiele.

 

Insbesondere die Eintracht Fans auf dem Sportgelände der TSG Dorlar bekamen bei der gelungenen Eröffnung sehr glückliche Augen, als Uwe Bindewald die vielen Autogrammwünsche erfüllte.

 

In der Gruppe A setzte sich in der Vorrunde das Team 98er vom SV Darmstadt 98 mit 6 Punkten durch. Der letztjährige Hessenmeister TSV Klein-Linden und der RSV Büblingshausen hatten jeweils 1 Punkt und Torgleichheit. Ein 9m-Schießen musste um den Einzug ins Halbfinale entscheiden. Hier hatte der RSV das Glück auf seiner Seite und gewann gegen den letztjährigen Hessenmeister TSV Klein-Linden. Damit spielte der TSV um Platz 5.

 

Martin Blum, Vizepräsident Sport des HBRS, schaute sich einige Spiele der Vorrunde an und war erstaunt über die gezeigten Leistungen bei hochsommerlichen Temperaturen auf dem Platz. Er dankte den Verantwortlichen für die sehr gute Organisation auf und neben dem Spielfeld.

 

In der Gruppe B konnte sich das „Team Lilien“ vom SV Darmstadt 98 durchsetzen. Der VFB Offenbach, der stark ersatzgeschwächt war, sicherte sich den zweiten Platz und konnte das Halbfinalticket lösen. Rot-Weiss Frankfurt spielte somit gegen Klein-Linden um den fünften Platz. Klein-Linden gewann das Spiel mit 3:0 und sicherte sich den 5.Platz vor den Frankfurtern.

 

In dem Einlagespiel der F-Jugend von JSG Dorlar/Waldgirmes zeigten die Nachwuchsspieler eine super Leistung und wurden am Ende mit einer Erinnerungsmedaille, leckerer Bratwurst, kühlem Getränk und, passend zum Wetter, einem kleinen Eis belohnt.

 

Der zweite Wettbewerb in der Hessenmeisterschaft war der HBRS 9m-Cup 2022. Der RSV Büblingshausen zeigte erneut starke Nerven und gewann den HBRS 9m-Cup im Finale gegen den SV Darmstadt 98 knapp mit 3:2.

 

Im ersten Halbfinale der Hessenmeisterschaft Fußball ID gewann der SV Darmstadt 98 „Team 98er“ gegen die tapfer kämpfenden Offenbacher am Ende mit 7:0. Das zweite Halbfinale gewann der RSV Büblingshausen mit 2:0 gegen das „Team Lilien“ von den Darmstädtern.

 

Im Spiel um die Bronzemedaillen mussten die Offenbacher eine knappe Niederlage von 0:1 gegen das „Team Lilien“ vom SV Darmstadt 98 hinnehmen.

 

Der Höhepunkt der Tages war das Finale um die HBRS Hessenmeisterschaft Fußball ID 2022. Erstmalig sicherte sich das Team von SV Darmstadt 98 mit einem 3:0 Sieg gegen den RSV Büblingshausen den Titel. Der Wanderpokal ging unter großem Jubel aller Anwesenden mit auf den Weg nach Darmstadt. Ein Jahr lang wird er seinen verdienten Platz am Böllenfalltor haben.

 

Eine besondere Ehrung gab es für den besten Torwart und den besten Torschützen. Die HFV Schiedsrichter*in Helmut Proske, Janusz Hora und Sabine Mandler übergaben die Preise an Volker Reiling (Bester Torwart) und Ertugrul Sahin (Bester Torschütze). Die zwei Sportler kommen vom SV Darmstadt 98.

 

Am Ende des Turniertags wandte sich Michael Trippel an alle Anwesenden: „Unser großes Dankeschön geht an die TSG Dorlar für die hervorragende Organisation, das leckere Catering und Kuchenbuffet. Einen großen Respekt möchte ich allen teilnehmenden Mannschaften zollen. Ihr habt heute hier bei großer Hitze beeindruckende Leistungen gezeigt. Mein persönlicher Dank geht an das Schiedsrichter-Team vom HFV. Ihr habt einen tollen Job gemacht. Die F-Jugend von JSG Dorlar/Waldgirmes hat uns mit ihrem Einlagespiel ein sehr schönes Spiel gezeigt und uns zudem eine wichtige Pause gegönnt. Ein großes Dankeschön geht an die Partner und Sponsoren, die dieses Turnier unterstützt haben. Und zu guter Letzt bedankt sich der HBRS bei allen, die mit ihrer ehrenamtlichen Arbeit zu einem super Turniertag beigetragen haben.“