...

DBS Lehrgangsplan 2017

Ausbildung im HBRS

Ab 2009 treten beim DBS e.V. und somit auch bei den Landesverbänden neue Richtlinien zur Ausbildung in Kraft, die an die Richtlinien des DOSB angeglichen wurden.

Eine der Aufgaben des HBRS ist die Ausbildung und Fortbildung von Übungsleitern.
Die Aus- und Fortbildungen erfolgen nach den Rahmenrichtlinien des DBS.
Der HBRS ist berechtigt für seine Mitglieder, wenn alle Vorraussetzungen erfüllt sind, die Lizenzen für Übungsleiter auszustellen.
Diese Lizenzen berechtigen, den Rehasport in den Mitgliedsvereinen durchzuführen und zur Abrechnung gegenüber den Leistungsträgern.

Folgende Ausbildungsgänge werden vom DBS, seinen Landes- und Fachverbänden und der DBS-Akademie angeboten:

Rehabilitationssport:

  • ÜL Rehabilitationssport - Profil Orthopädie (2. Lizenzstufe)
  • ÜL Rehabilitationssport - Profil Innere Medizin (2. Lizenzstufe)
  • ÜL Rehabilitationssport - Profil Sensorik (2. Lizenzstufe)
  • ÜL Rehabilitationssport - Profil Neurologie (2. Lizenzstufe)
  • ÜL Rehabilitationssport - Profil Geistige Behinderung (2. Lizenzstufe)
  • ÜL Rehabilitationssport - Profil Psychiatrie (2. Lizenzstufe)

Breitensport:

  • ÜL C - Breitensport - Behindertensport (1. Lizenzstufe)
  • ÜL B - Breitensport - Behindertensport (2. Lizenzstufe)

Leistungssport:

  • Trainer C - Leistungssport - Behindertensport (1. Lizenzstufe)
  • Trainer B - Leistungssport - Behindertensport (2. Lizenzstufe)
  • Trainer A - Leistungssport - Behindertensport (3. Lizenzstufe)

Besonderheit:

  • ÜL Präventionssport - Profil Prävention für Menschen mit Behinderung (2. Lizenzstufe)