...

27.10.2018 Bad Homburg

Sportliche Veranstaltungen

September
01.09.2018 Fußball-Tennis Turnier Fürth
08.-09.09.2018 HM Showdown Kassel
22.09.2018 4.Spieltag Hessenliga Fuba-ID Offenbach
23. -27.09.2018 Bundesfinale JtfP in Berlin (LL+SW) Berlin

Buch: Inklusion in Sport und Spiel

Übungsleiterbörse

Details

< Saison-Finale Goalball Bundesliga in Marburg
Samstag, 30.06.2018 20:46 Alter: 80 Days

Marburg Deutscher Meister im Goalball!

durch entscheidenden Sieg gegen Titelverteidiger Chemnitz gelingt die Sensation!


 Beim Bundesliga-Finale wollten die Marburger Goalballer einen Platz auf dem Podium erkämpfen - am Ende eines spannenden Spieltages durfte das Team von Sascha Schäfer und Sebastian Müller sogar ganz oben auf dem Podium stehen und sich über den insgesamt elften Meistertitel der Vereinsgeschichte freuen.

Doch der Weg dort hin war nicht leicht an diesem Tag. Im ersten Spiel gegen die SGV Dresden tat sich das Team schwer - man fand nicht zum eigenen Spiel, haderte mit sich und schwächte sich damit letztendlich  selbst. Doch stand am Ende ein 7:4-Sieg zu Buche und das Wissen: mit der Leistung würde man im nächsten Spiel gegen Chemnitz deutlich verlieren. Doch zeigte das Team um Vize-Weltmeister Michael Feistle und Nationalspielerin Charlotte Hartz nun ein völlig anderes Gesicht. Das Angriffsspiel war variabel, die Abwehr stand gut und nach einem 0:1-Rückstand konnte man das Heft des Handelns in die Hand nehmen und in der ersten Halbzeit Chemnitz in eigener Halle klar dominieren, die ihrerseits mit Oliver Hörauf und Felix Rogge gleich zwei Vize-Weltmeister auf dem Feld hatten. In Halbzeit zwei setzte man die Sachsen weiter unter Druck, doch hatte etwas Pech mit Aluminiumtreffern. In der Folge wachte Chemnitz auf und konnte schließlich sogar zum 9:9 ausgleich. Nachdem die Marburger ihren Abwehrblock weiter nach vonre zogen, hatten sie das Spiel doch wieder im Griff und gingen durch einen von Michael Feistle verwandelten Strafwurf wieder mit 10:9 in Führung. Kurz vor Schluss hielt die ganze Halle den Atem an, als Charlotte Hartz einen Ball nach oeben abwehrte, dieser sich Richtung eigener Torlinie drehte und im rechten Eck spektakulär vom heranfliegenden Feistle auf der Linie mit vereinten Kräften gehalten werden konnte. Nach Abpfiff war der Jubel groß - die SSG-Goalballer hatten zum ersten Mal seit 2015 wieder den Pott an die Lahn geholt.

 

 Zum Saisonabschluss traf man noch auf den RGC Hansa Rostock, die Marburger gaben nun allen Spielern des Kaders auch nochmal Spielanteile, Charlotte Hartz konnte hier gleich drei Treffer erzielen, auch Newcomer Roman Qayumi zeigte in Halbzeit zwei eine starke Leistung als Center und auch Annkathrin Denker durfte sich verdientermaßen beweisen. Jan Wolf zeigte in den Spielen gegen Dresden und Rostock, dass er in den letzten Monaten in der Abwehr einen großen Schritt in seiner Entwicklung genommen hatte.

 "Wir haben eine starke Saison für uns gekrönt, wir sind das erste Team, dass mit der perfekten Ausbeute von 21 Punkten eine Saison beendet", sagte Sebastian Müller hinterher und Sascha Schäfer ergänzte: "Ich bin super stolz auf das Team, gerade was wir im Spiel gegen Chemnitz gezeigt haben war eine enorm starke Teamleistung." 

Bester Torschütze der Hessen in der Abgelaufenen Saison wurde Michael Feistle mit 62 Liga-Treffern in sieben Spielen! Nach der Sommerpause startet das Team mit der Vorbereitung auf den Liga-Pokal am 20.10 in Hamburg.

 

Bild: Sebastian Schiller

Hintere Reihe v. l.: Sebastian Müller, Tobias Vestweber, Michael Feistle, Sascha Schäfer Vorne v. l.: Roman Qayumi, Jan Wolf, Annkathrin Denker, Charlotte Hartz

 

 Bericht: Sebastian Schiller und Michael Feistle