...

Buch: Inklusion in Sport und Spiel

Übungsleiterbörse

Details

< Kleine Revolution für Herzgruppen
Dienstag, 08.08.2017 16:23 Alter: 129 Days

Handrow erhält Bürgermedaille von Frankfurt

Auszeichnung für ehrenamtliches Engagement


„Es war immer mein Wunsch, meine Zeit sinnvoll und zum Wohl anderer zu nutzen“, sagte Hubert Handrow am 30. Juni im Limburgsaal des Frankfurter Römers. Dass ihm dies hervorragend gelungen ist, wurde an diesem Nachmittag durch die Zuerkennung der Bürgermedaille der Stadt Frankfurt eindrücklich bestätigt. Stadtverordnetenvorsteher Stephan Siegler konnte gar nicht alle ehrenamtlichen Aktivitäten des 85-jährigen aufzählend beließ es daher bei einer Auswahl: Seit 1954 ist Handrow Mitglied im Turnverein Eschersheim, 1961 wurde dort unter seiner Leitung die Prellball-Abteilung gegründet. Ab 1970 war er im Vorstand aktiv, von 1982 bis 2013 als 1. Vorsitzender. Besonders wichtig seien ihm die Kinder- und Jugendarbeit sowie der Behinderten- und Reha-Sport gewesen. „Hubert Handrow war mit daran beteiligt, dass diese Angebote in unserer Stadt ausgebaut wurden, er erhielt dafür die Ehrenplakette des Behindertensportverbandes“, sagte Siegler. Diese ist nur eine seiner zahlreichen Ehrungen und Auszeichnungen. Auch nach seinem selbstgewähltem Rücktritt vom Vorstandsvorsitz im Jahr 2013 blieb er seinem TV Eschersheim treu, heute widmet er sich unter anderem der Pflege des Vereinsarchivs. Neben den TV Eschenheim leistete Handrow in mehr als 40 weiteren Vereinen wertvolle Unterstützung, darunter der Turngau Frankfurt und der Behindertensportverband HBRS. Als gelernter Rechtspfleger beriet er sie unter anderem bei ihrer Gründung, so auch den Sportkreis Frankfurt. „Hubert Handrow war Gründungsmitglied, er hat an unserer Satzung mitgearbeitet und begleitet den Sportkreis Frankfurt seit Jahrzehnten“, sagte dessen Vorsitzender Roland Frischkorn. „Deshalb hat der Sportkreis-Vorstand vor Jahren zu seinem Ehrenmitglied gemacht.“ Ein besonderer Dank des Stadtverordnetenvorstehers ging an Handrows Ehefrau Romy, die ihren Mann nicht nur stets in all seinen Ehrenämtern unterstützte, sondern auch selbst ehrenamtlich aktiv war und ist. Die 77-jährige ist bis heute 2. Vorsitzende des TV Eschersheim und für viele das Gesicht der dortigen Geschäftsstelle. Die Stadt Frankfurt verleiht die Bürgermedaille an Personen, die durch ihre ehrenamtliche Arbeit entweder einen herausragehoben Beitrag für das Gemeinwohl geleistet oder sich langjährig in besonderer Weise in der Vereinsarbeit engagiert haben. Pro Jahr werden bis zu fünf Bürgermedaillen verliehen.

Foto: FNP

Bericht: Sport in Hessen (Ute Heinemann)