...

Buch: Inklusion in Sport und Spiel

Übungsleiterbörse

Details

< Stellenausschreibung DBS: Sachbearbeiter(-in) Jugendsekretariat
Montag, 07.08.2017 00:16 Alter: 76 Days

EM-Bronze für Schugga Nashwan!

Hessische Judoka präsentieren sich stark bei der EM in Birmingham


Bei der diesjährigen Senioren-EM in Birmingham starteten insgesamt vier Teilnehmer aus Hessen. Schugga Nashwan konnte dabei mit einer Medaille (Bronze) seine sehr starke Leistung belohnen. 

Anfang August reiste die deutsche Nationalmannschaft der sehgeschädigten Judoka nach Birmingham zur Europameisterschaft. Unter dem vierzehnköpfigen Team waren vier Marburger Athleten dabei, welche von ihrem Landestrainer und Nachwuchsnationaltrainer Markus Zaumbrecher an die Herausforderungen des internationalen Spitzensports herangeführt wurden. 

Am ersten Wettkampftag bewärte sich Tim Meiß mit dem Kampf gegen einen Vertreter des portugiesischen Athleten und sicherte sich den neunten Platz. In derselben Gewichtsklasse kämpfte sich Nikolei Kornhass bis zur Silbermedallie. Die Gewichtsklasse bis 66kg blieb unbesetzt und in der Gewichtsklasse bis 81kg erreichte Sebastian Junk den siebten Platz. In der Gewichtsklasse bis 60kg überraschte Schugga Naschwan. Nach Startschwierigkeiten und einem verlorenen Kampf steigerte sich der junge Marburger und holte nach einem Siegeszug die Bronzemedallie. Dies ist sicher auch ein Verdienst des Landesleistungszentrums Marburg und dessen Trainer Markus Zaumbrecher. 

Am zweiten Tag sicherte sich der jüngste hessische Athlet Daniel Goral(90kg) den siebten Platz, Mark Milano(90kg) den fünften Platz, Oliver Upmann(100kg)landete auf dem Treppchen auf dem dritten Platz, genauso wie die beiden Zwillinge Karmen(48kg) und Ramona(52kg) Brussig. Im Schwergewicht ging ein guter fünfter Platz an Tulga Leonardo Demirell(+100kg). 

Am dritten Wettkampftag stand seit neun Jahren zum ersten mal wieder ein Team in den Startlöchern. Die Auswahl erwischte aber einen enorm starken Pool mit den Gastgebern und der Ukraine, und somit stand der Teamzusammenhalt und der Spaß im Vordergrund.

Bericht: Tim Meiss/Sebastian Schiller